afp

Sammelbilder WM 2018: Erstmals Milliardenumsatz

8.1.2019 18:58 Uhr

Zum ersten Mal in der Geschichte der Panini-Sammelbildchen konnte die "magische Grenze" mit den Sammelalben der WM 2018 von mehr als einer Milliarde Euro Umsatz durchbrochen werden. Das Vorjahresergebnis wurde dabei fast verdoppelt.

Den Rekord in der fast 60-jährigen Geschichte der italienischen Unternehmensgruppe stellte Italien-Geschäftsführer Antonio Allegra am Dienstag in Mailand bei der Präsentation des neuen Sammelalbums für die Serie A in Aussicht.Gegenüber 2017 bedeutet der erwartete Höchstwert fast eine Verdoppelung (536 Millionen Euro Umsatz). Bei der vorangegangenen WM-Endrunde 2014 in Brasilien verzeichnete die Firma einen Umsatz von 758 Millionen Euro. Das Russland-Album besteht aus der Rekordzahl von insgesamt 682 Bildern und Spezialstickern.Die Sammelalben sind durch Generationen von Fußball-Fans zu einer einzigen Erfolgsgeschichte avanciert. 1961 waren auf dem Heimatmarkt des Unternehmens erstmals Bilder von Mannschaften und Spielern der Serie A erhältlich, 1970 wurde vor Mexiko erstmals ein Album zu einem WM-Turnier aufgelegt. Das Album zur WM-Endrunde 1978 in Argentinien war das erste Projekt der Firma in Deutschland, ehe 1979 das Bundesliga-Sammelalbum seine Premiere feierte.

(be/afp)