imago images / LaPresse

Saftige Gehaltserhöhung: Calhanoglu soll sich mit AC Mailand geeinigt haben

17.12.2020 12:02 Uhr

Bleibt Hakan Calhanoglu doch beim AC Mailand? Laut eines Berichts der italienischen Zeitung "Tuttosport" haben sich die "Rossoneri" und der 26-Jährige auf ein Jahresgehalt von 4,5 Millionen Euro geeinigt. Wie es heißt, sollen Milan-Verantwortliche und der Berater des offensiven Mittelfeldspielers einen neuen Vertrag bereits perfekt gemacht haben.

Zuletzt war eine Vertragsverlängerung des im Sommer 2021 auslaufenden Kontrakts an unterschiedlichen Gehaltsvorstellungen gescheitert. Erst vor wenigen Wochen soll der AC Mailand Calhanoglu 3,5 Millionen Euro plus Boni geboten haben, womit der türkische Nationalspieler etwa eine Millionen Euro mehr verdienen würde als aktuell. Der frühere Bundesliga-Profi war aber unzufrieden mit dem Angebot und lehnte ab. Calhanoglu soll ein Jahresgehalt zwischen sechs und sieben Millionen Euro gefordert haben.

Auch Inter Mailand, Juventus Turin und Manchester United interessiert

Man darf gespannt sein, ob der AC Mailand in den kommenden Tagen tatsächlich eine Vertragsverlängerung mit Calhanoglu offiziell verkündet. Wegen der stockenden Verhandlungen geistern immer wieder Wechselgerüchte durch die Medien. So sollen neben Stadtrivale Inter Mailand auch Juventus Turin und Manchester United an Calhanoglu dran sein. Zuletzt hieß es, dass der Türke zu "90 Prozent" ablösefrei nach Saisonende zum britischen Traditionsklub auf die Insel wechseln wird. Der gebürtige Mannheimer trumpft seit Monaten beim AC Mailand mit starken Leistungen auf und hat in 18 Pflichtspielen bislang fünf Tore erzielt und sechs Treffer vorbereitet.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.