Hurriyet

RWE darf Teile von E.ON übernehmen

27.2.2019 13:25 Uhr

Die EU-Kommission hat dem deutschen Energieunternehmen RWE genehmigt, den Bereich der erneuerbaren und nuklearen Stromerzeugung der E.ON zu übernehmen.

Die Kommission erklärte, dass der Erwerb der E.ON-Teile den Wettbewerb nicht beeinträchtige und stimmte daher zu. Beide Unternehmen befinden sich im Austausch ihrer Vermögenswerte.

RWE möchte sich demnach auf Großhandel und Stromerzeugung konzentrieren und E.ON sich auf den Einzelhandel und die Verteilung von Strom und Gas. Diese Konstellation wird von der EU-Kommission gesondert geprüft werden.

(et/Hurriyet)