Bange Blicke: Hamburgs FDP-Spitzenkandidatin Anna Elisabeth von Treuenfels Frowein ( Foto: imago images / Chris Emil Janßen)

Rutscht die FDP doch noch unter fünf Prozent?

24.2.2020 11:35 Uhr

Hat FDP zu früh gejubelt über den Einzug in die Hamburger Bürgerschaft? Die endgültige Auszählung der Stimmen wird vor allem für die Liberalen zur Zitterpartie.

In der am Sonntagabend veröffentlichten vereinfachten Auszählung der Zweitstimmen kamen die Liberalen auf 5,0 Prozent der Stimmen und würden damit denkbar knapp ins Parlament einziehen. Doch erst am Montag zählen die Wahlvorstände alle Stimmzettel vollständig aus, um das vorläufige Endergebnis zu ermitteln.

Stimmen offenbar verwechselt

Für Aufsehen sorgt vor dieser Auszählung das Ergebnis in einem Wahllokal im Wahlbezirk Langenhorn, wo für die FDP ein Stimmenanteil von 22,4 Prozent und für die Grünen von 5,1 Prozent ausgewiesen wird. Durch eine Verwechslung im Bezirk Langenhorn wurden dort versehentlich die 22,4 Prozent der Grünen den Liberalen zugeteilt, wie der zuständige Bezirkswahlleiter Tom Oelrichs der Deutschen Presse-Agentur am Montag sagte. Dies wiederum könnte für die FDP die Gefahr bergen, doch unter die Fünfprozenthürde zu fallen.

Auch die AfD wird gespannt auf das vorläufige amtliche Endergebnis warten. Die Rechtspopulisten erreichten bei der vereinfachten Auszählung 5,3 Prozent der Stimmen.

Amtliches Endergebnis erst in zwei Wochen

Das komplizierte Wahlrecht in Hamburg, bei dem jeder Wähler insgesamt zehn Stimmen vergeben kann, macht eine weitere Auszählung am Montag erforderlich. Das vorläufige amtliche Ergebnis soll am Abend vorliegen. Mit dem endgültigen amtlichen Endergebnis wird erst in gut zwei Wochen gerechnet.

Deutlicher Sieger der Wahl zur Hamburger Bürgerschaft war die SPD, die laut den Zahlen vom Sonntagabend auf 39 Prozent der Stimmen kam. Zweitstärkste Kraft wurden die Grünen mit 24,2 Prozent, gefolgt von der CDU mit 11,2 Prozent und den Linken mit 9,1 Prozent. Die rot-grüne Regierungskoalition könnte damit in Hamburg ihre Zusammenarbeit fortsetzen.

(bl/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.