epa/EyePress

Russland schließt Grenze zu China

30.1.2020 17:16 Uhr

Wegen des neuartigen Coronavirus hat Russland seine Grenze zu China geschloßen. Sie verläuft vor allem im äußersten Osten Russlands. Die Schließung ordnete der russische Regierungschef Michail Mischustin am Donnerstag an, wie die staatliche Nachrichtenagentur Tass meldete.

Details dazu sollten später mitgeteilt werden. "Bisher wurde in Russland kein einziger Fall dieser gefährlichen Krankheit registriert", sagte demnach der neue Ministerpräsident bei einer Regierungssitzung. "Aber wir müssen alles tun, um unsere Bevölkerung zu schützen."

Russland kontrolliert mit Temperaturmessungen

Grenzübergänge im äußersten Osten des Landes waren bereits für Fußgänger und den Autoverkehr geschlossen worden. Russland hatte zuletzt an der rund 4200 Kilometer langen Grenze zu China Einreisende mit Temperaturmessungen kontrolliert und zusätzlich befragt.

Auch in der Hauptstadt Moskau haben die Befürchtungen vor eine Übertragung erste Auswirkungen. So sagte die US-Fastfoodkette McDonald's eine geplante Rekordaktion zum 30. Bestehen in Russland ab.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.