dha

Runatolia: Sieg für die Türkei und Ukraine

3.3.2020 8:58 Uhr

In Antalya fand zum 15. Mal der alljährliche internationale Marathon Runatolia mit über 10.000 Teilnehmern aus 41 Ländern statt. Der Startschuss für den Antalya-Marathon Runatolia fiel vor der Glaspyramide im Atatürk Kultur Park.

Die Profi- und Amateurläufer starteten in folgenden Rennen: Rollstuhlklasse, 42km Marathon, 21km Halbmarathon, 10km Lauf und Teamlauf. Das Interesse war groß, über 10.000 Sportler reisten aus 41 Ländern an, um beim Runatolia mit dabeizusein.


Rennen der Rollstuhlklasse beim Runatolia (Bild: dha)

Kunterbuntes Teilnehmerfeld

Der Oberbürgermeister von Antalya, Muhittin Böcek, der Bürgermeister von Konyaalti, Semih Esen, sowie der Sport-und Jugendbeauftragte des Landkreises Burhanettin Haciaferoglu beteiligten sich am 10km Rennen. Das 6000-Läufer starke Starterfeld war bunt gemischt, manche trugen ausgefallene Kostümkreationen, andere schoben ihre Kinder im Buggy mit. Die sozial engagierten Vereine liefen mit Plakaten zu aktuellen gesellschaftlichen Themen.

Nur nicht bremsen lassen (Bild: dha)

Den Sportlern bot sich eine abwechslungsreiche Kulisse: quer durch die antike Innenstadt Antalyas, vorbei am Hadrianstor, durch das Stadtzentrum zu den Düden-Wasserfällen bis zum Lara Strand, dem Wendepunkt am 21. Kilometer. Die etappenweise angelegte Strecke war so konzipiert, dass der Startschuss und der Zieleinlauf jeweils an der Glaspyramide positioniert waren.


Selbst die Kleinsten wollten bei Runatolia mit dabei sein (Bild: dha)

Marathon-Sieger aus der Türkei und der Ukraine

Insgesamt 600 Männer und Frauen waren beim Marathon an den Start gegangen, daraus gingen Murat Kurtak bei den Herren und die ukrainische Rezeda Galyamova als Sieger über die Ziellinie. Kurtak erreichte eine Zeit von 2h 35min 1s, ihm folgte Ahmet Bayram mit 2h 39min 15s. Dritter wurde Oktay Firat mit 2h 43min 6s.

Die Siegerin der Frauen, Galyamova, gelang der Marathon in 3h 22min 47s, die türkische Özlem Öztürk lief kurz darauf im Ziel ein, die Uhr stoppte bei 3h 25min 43s. Itir Uz schaffte 3h 35min 31s.

Ab aufs Treppchen (Bild: dha)

Beim Halbmarathon mit 3000 Startern waren auf den ersten drei Plätzen der Herren Andrii Pavelko aus Russland, Bedri Simsek und Stanislav Ryabankev. Bei den Damen platzierten sich Joasia Zakrewski, Svitlana Sovetchenko, Veronika Kalashnikova.

Pinar Avsar, Yasemin Zengin und Ebru Sönmez fanden sich der Reihenfolge nach auf dem Treppchen des populärsten Rennens, dem 10km Lauf, ein. Die Sieger der Herren waren in dieser Disziplin Ufuk Arda, Hasan Altınbay und Şemsettin Kaya.

Die Sieger und Platzierten wurden am Ende der Veranstaltung geehrt. Es waren nicht nur viele Teilnehmer waren zu Runatolia nach Antalya, auch zahlreiche Sportbegeisterte feuerten die Läufe am Rande der Strecken kräftig an.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.