dha

Ruhsar Pekcan: Türkei bei Exportsteigerung auf Weltrang sechs

26.9.2020 10:50 Uhr

Die türkische Handelsministerin Ruhsar Pekcan erklärte bei einer Veranstaltung der Vereinigung türkischer Exporteure (TIM), dass die Türkei im vergangenen Jahr, zu einer Zeit, als die Weltwirtschaft um 3,6 Prozent schrumpfte und die Exporte vieler Länder Verluste erlitten, die mit 180,8 Milliarden Dollar am sechstschnellsten wachsenden Exporte weltweit abwickelte. Dies entspricht einem Anstieg von 2,1 Prozent, so Pekcan.

Die türkischen Dienstleistungsexporte im vergangenen Jahr stiegen um 10 Prozent auf 65 Milliarden Dollar. "Unser Überschuss im Dienstleistungshandel stieg um 16 Prozent auf 36,2 Milliarden US-Dollar. Der Anteil der Türkei an den gesamten Weltexporten betrug 2019 rund 0,96 Prozent. Dies ist der höchste Anteil am Weltexportmarkt der Türkei seit 1948", erklärte die Handelsministerin.

Exportkapazität erhöht

Handelsministerin Pekcan stellte fest, dass 4,2 Prozent der Exporte und 5,3 Prozent der Importe im vergangenen Jahr in nationalen Währungen abgewickelt wurden und prognostizierte, dass diese Sätze in der nächsten Periode weiter steigen würden.

In den letzten 18 Jahren, betonte Pekcan, habe die Türkei ihre Interaktionen mit den globalen Märkten vertieft und ihre Exportkapazität erhöht. "Entsprechend dem hohen Wachstum und der inländischen Produktionsperspektive der Wertschöpfung der Wirtschaft unseres Landes steigern wir unsere Exporte mit einem täglichen Fokus auf Technologie, Design und Wertschöpfung."

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.