Rohbau in Düsseldorf bei Bauarbeiten eingestürzt

28.7.2020 14:00 Uhr

Übrig geblieben ist ein riesiger Schuttberg: Im Düsseldorfer Zentrum ist bei Bauarbeiten ein Teil eines mehrstöckigen Rohbaus eingestürzt. Ein 39 Jahre alter Bauarbeiter werde seitdem vermisst, sagte ein Feuerwehrsprecher. Um das einsturzgefährdete Gebäude zu durchsuchen seien Spürhunde und Höhenretter angefordert worden.

Die Einsatzkräfte räumten nach eigenen Angaben vorsorglich auch das Nachbargebäude. Insgesamt waren etwa 50 Feuerwehrleute vor Ort.

Neben dem Vermissten hätten mindestens zehn Männer in dem Gebäude gearbeitet. Ein Bauarbeiter kam wegen eines internistischen Notfalls in ein Krankenhaus. Außerdem wurden 18 weitere Menschen und die Bauarbeiter von Notfallseelsorgern betreut.

Die Einsturzursache war zunächst unklar.

(it/dpa)