dpa

Roger Federer souverän in Runde zwei

2.7.2019 20:25 Uhr

Zum ersten Mal seit neun Jahren hat Roger Federer in einem Erstrunden-Spiel einen Satz verloren - aber das Match gegen den Südafrikaner Lloyd Harris doch noch gewonnen.

Der 37-Jährige aus der Schweiz siegte am Dienstag beim Rasenturnier in London gegen Harris 3:6, 6:1, 6:2, 6:2. Letztmals hatte der achtmalige Wimbledonsieger 2010 zum Auftakt gegen den Kolumbianer Alejandro Falla sogar zwei Sätze abgeben.

Dominic Thiem bereits raus

Für French-Open-Finalist Dominic Thiem ist Wimbledon dagegen schon nach der ersten Runde beendet. Der Österreicher zog gegen den amerikanischen Tennisprofi Sam Querrey beim 7:6 (7:4), 6:7 (1:7), 3:6, 0:6 den Kürzeren. In Paris hatte sich Thiem zuletzt erst im Endspiel dem Spanier Rafael Nadal geschlagen geben müssen.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.