imago/MediaPunch

Roger Federer gewinnt Miami Open

31.3.2019 21:28 Uhr

Roger Federer holte sich in Miami seinen 101. Turniersieg und schlug Titelverteidiger John Isner aus den USA souverän mit 6:1 und 6:4. Es ist der vierte Titel in Miami für den Schweizer.

In seinem 50. Finale eines Masters-Turniers, den wichtigsten Veranstaltungen nach den Grand-Slam-Events, benötigte der Weltranglisten-Fünfte nur 63 Minuten für seinen Erfolg.

Der 33-jährige Isner ließ sich im zweiten Satz am Fuß behandeln und war am Ende sichtlich angeschlagen. Als das Hawk-Eye zeigte, dass der Ball von Isner zu lang war, war Federers vierter Miami-Titel perfekt.

Zwei Siege in diesem Jahr für Federer

Anfang März hatte Federer in Dubai seinen 100. Titel gefeiert und ist nun der einzige Tennisprofi, der in diesem Jahr bereits zwei Turniersiege holte. Bei zuvor 19 Turnieren hatte es 19 unterschiedliche Gewinner gegeben. In Indian Wells verlor der 37-Jährige zuletzt das Endspiel gegen den Österreicher Dominic Thiem.

Der Weltranglisten-Neunte Isner hatte sich vor einem Jahr im Endspiel von Miami gegen den Hamburger Alexander Zverev durchgesetzt. Der 21 Jahre alte Weltranglisten-Dritte war nach einem Freilos diesmal direkt am Spanier David Ferrer gescheitert.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.