imago images / Action Plus

Roger Federer über Gefühlsausbruch

28.10.2019 10:11 Uhr

Ein Sieg, Musik, Ballkinder, Applaus - das treibt Tennis-Legende Roger Federer auch nach 20 Jahren Profi-Tennis noch die Tränen in die Augen. So erklärt der gebürtige Baseler seinen Gefühlsausbruch nach dem zehnten Titelgewinn bei den Basel Indoors am Sonntag.

"Ich kann es nicht kontrollieren", sagte der 38-Jährige der Boulevardzeitung "Blick" (Montag). Er versuche halt gleichzeitig, die Emotionen zurückzuhalten und ihnen freien Lauf zu lassen. "Zehn Titel in Basel hätte ich so nicht erwartet. Da kam die Fassade runter. Ich bin halt einfach so. Ich mache das nicht extra."

(gi/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.