imago/Seskim Photo

Robinho wechselt zu türkischem Spitzenreiter Başakşehir

28.12.2018 13:44 Uhr, von Chris Ehrhardt

Başakşehir, Tabellenführer der Süper Lig in der Türkei, verpflichtet mit sofortiger Wirkung Robinho von Sivasspor. Bisher hat der Brasilianer acht Tore in 16 Partien schießen können.

Transfer-Coup oder Risikospiel? Başakşehir hat die Verpflichtung von Robson de Souza, der Robinho genannt wird, von Sivasspor bekannt gegeben. Und diese Verpflichtung könnte zu einem Risikospiel werden, denn in Italien warten möglicherweise neun Jahre Haft und Auslieferungsgesuchen wegen einer Gruppenvergewaltigung auf den Brasilianer.

Acht Treffer hat der Brasilianer Robinho in den 16 Saisonspielen für Sivasspor bisher erzielen können. Grund genug offenbar, dass er die Begehrlichkeiten beim Tabellenführer der Süper Lig Başakşehir geweckt hat. Dabei könnte sich der Transfer als böser Bumerang erweisen. Warum?

Neun Jahre Haft wegen Gruppenvergewaltigung für Robinho in Italien

Es schwebt ein Damoklesschwert über dem Haupt von Robinho, der im Grunde für alle Topvereine aus Europa kickte. Dazu gehören Real Madrid, der AC Mailand und Manchester City. Für das Nationalteam Brasiliens absolvierte er 100 Spiele und konnte dabei 28 Treffer erzielen.

Doch seit dem 23. November 2017, also seit etwas mehr als einem Jahr, ist nichts mehr wie es einmal war. An diesem Datum wurde Robinho in Abwesenheit von einem italienischen Gericht schuldig gesprochen, im Jahr 2013 eine 22-jährige Albanerin in einer Mailänder Disco betrunken gemacht und danach mit fünf anderen Brasilianern mehrfach vergewaltigt zu haben.

Ein enger Freund von Robinho wurde zum damaligen Zeitpunkt ebenso schuldig gesprochen und wie der brasilianische Ex-Topspieler zu neun Jahren Haft verurteilt. Zur Haftstrafe wurden beide Männer – die anderen Beteiligten ließen sich nicht ausfindig machen – zu Entschädigungszahlungen von je 60.000 Euro verurteilt, die dem Opfer gezahlt werden müssten. Laut seines Anwalts bestreitet Robinho weiterhin vehement diese Vorwürfe und ging in Berufung. Die italienische Justiz will ab dem Moment, da ein rechtskräftiges Urteil gefällt wurde, die Auslieferung von Robinho für den Haftantritt beantragen. Und das würde dann aktuell wohl Başakşehir treffen.

Wie der Vertrag zwischen dem Brasilianer und Başakşehir aufgestellt ist und ob das Haftrisiko inkludiert wurde, ist bisher nicht bekannt.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.