dpa

Robbens Comeback gegen BVB “eher unrealistisch”

28.3.2019 16:22 Uhr

Bayern Münchens Arjen Robben sprich über Comeback und hat kaum Hoffnung auf einen Einsatz im Bundesliga-Knaller gegen Borussia Dortmund am 6. April.

"Ich weiß es noch nicht, wir müssen schauen. Aber ich glaube es nicht, es ist eher unrealistisch", sagte der seit langem verletzte Niederländer der Münchner Abendzeitung. Robben hat sein letztes Spiel Ende November 2018 in der Champions League beim 5:1 gegen Benfica Lissabon absolviert.

Ursprung der ständigen muskulären Probleme sei identifiziert worden

Der 35-Jährige stand Anfang des Monats relativ dicht vor einem Comeback, bei seiner Rückkehr ins Mannschaftstraining erlitt er dann jedoch eine Muskelverletzung in der Wade. Mittlerweile sei der Ursprung der ständigen muskulären Probleme identifiziert, er liege nach Information der Bild in einem schwer behandelbaren Bereich zwischen Becken und Leiste.

"Ich war schon wieder ganz nah dran an der Mannschaft. Aber ich habe in diesen Phasen zwei, drei Rückschläge erlitten", sagte Robben, der am Saisonende seine Bayern-Karriere beendet. Der Flügelstürmer hofft, dass dies nicht ohne weiteren Einsatz geschieht: "Ich will nochmal spielen, nochmal das Trikot anziehen. Das ist für mich das Allerwichtigste. Wann das ist, ist mir egal."

(gi/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.