dha

Türkei verhängt neue Teil-Lockdowns und andere Corona-Maßnahmen

17.11.2020 19:00 Uhr

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat am Dienstagabend im Angesicht steigender Infektionszahlen mit dem Coronavirus neue Maßnahmen gegen die Ausbreitung verhängt. So kommt ein Teil-Lockdown an den Wochenenden und neue Ausgangsbeschränkungen für Ü-65-Jährige und Kinder und Jugendliche unter 20 Jahren.

Präsident Erdogan verkündete die neuen Maßnahmen nach einer Kabinettssitzung. Demnach gilt: "Die Wochenend-Ausgangssperre werden auf 20.00 bis 10.00 Uhr begrenzt, damit die Liefer- und Produktionsketten an Wochenenden nicht unterbrochen werden. Der Unterricht in den Schulen wird nach den Zwischenferien bis Ende des Jahres online fortgesetzt."

Zudem gibt es neue Ausgangsbeschränkungen für Personen über 65 und unter 10 Jahren, mit der Ausnahme derer, die Arbeiten müssen.

Weitere Maßnahmen sind wie folgt:

  • Kinos müssen bis Ende des Jahres geschlossen bleiben
  • Sportveranstaltungen finden ohne Zuschauer statt
  • Einkaufszentren, Geschäfte, Restaurants, Cafés, Frisöre und ähnliches dürfen von 10 – 20 geöffnet werden.
  • Restaurants und Cafés dürfen nur noch Liefer- und Abholdienste anbieten
  • Das Rauchverbot auf geschäftigen Straßen bleibt bestehen

Die neuen Maßnahmen sollen zunächst bis zum Ende des Jahres gelten. Am Mittwoch sollen sie per Dekret durch das Innenministerium an alle 81 Provinzen übermittelt werden. Es wird erwartet, dass dann auch genauere Informationen zu den Wochenend-Teil-Lockdowns und zu den Ausgangsbeschränkungen für die Ü-65er und U-20er bekanntgegeben werden.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.