afp

RKI erwartet derzeit keine Engpässe bei Intensivbetten

6.5.2020 17:37 Uhr

Bei der Versorgung von Corona-Patienten in Deutschland auf Intensivstationen sieht das Robert-Koch-Institut (RKI) absehbar keine Probleme . "Bei der derzeitigen Dynamik muss man deutlich sagen, werden keine Engpässe prognostiziert", sagte RKI-Präsident Lothar Wieler am Dienstag in Berlin.

Die Voraussetzung, dass dies so bleibe, sei, dass die Zahl der Infektionen nicht weiter ansteige. Wieler nannte es eine "sehr gute Nachricht", dass die Zahl der Neuinfektionen inzwischen stabil niedrig ist. Nach den jüngsten RKI-Zahlen erhöhte sich die Zahl der infizierten Menschen in Deutschland von Montag auf Dienstag um 685 Fälle auf 163.860.

(gi/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.