Polizeipräsidium Nordhessen/dpa

Rind an Bord war keine Karnevalsrequisite - Kastenwagen gestoppt

7.3.2019 18:03 Uhr

Im hessischen Schwalm-Eder-Kreis hat die Polizei einen Kastenwagen mit einem Rind an Bord gestoppt. Das Tier habe eine Polizeistreife durch die Heckscheibe angesehen, die Beamten hätten es jedoch für eine Karnevalsrequisite oder ein Kostüm gehalten, teilte die Polizei in Kassel am Donnerstag mit.

Sie stoppten den Wagen am Dienstag dennoch auf der Bundesstraße, um ihn zu kontrollieren. Dabei entdeckten sie, dass es sich um ein echtes Tier handelte. Der 47 Jahre alte Fahrer erklärte, er wolle das Rind zu einem nahen Bauernhof bringen. Um den Vierbeiner nicht unnötig aufzuregen, durfte der Wagen in Begleitung der Polizei langsam weiterfahren.

(gi/dpa)