Rolf Vennenbernd/dpa

Rheinbad auch am Sonntag wegen Streit geschlossen

1.7.2019 0:28 Uhr

Das Rheinbad in Düsseldorf Stockum in der Nähe der Düsseldorfer Messe kommt einfach nicht zur Ruhe. Nach der Schließung am Samstagabend, der eine massive Bedrohungslage einer vierköpfigen türkischen Familie durch mutmaßliche Nordafrikaner vorausging, musste das Bad auch am Sonntagabend vorzeitig den Badebetrieb abbrechen. Wieder waren dreistellig Menschen eines nach Zeugenberichten identischen Personenkreises als Gaffer und Aufstachler bei einer Schlägerei aktiv.

Laut Berichten aus Kreisen der Badbetreiber verlief der Badebetrieb im Rheinbad am Sonntag zunächst sehr ruhig und nahezu ereignislos. Doch je näher es auf die "Sperrstunde" zuging, desto mehr hatte sich wohl die Stimmung im Bad "aufgeladen". Im Bereich des Bades kam es dann zu einer Schlägerei von mehreren Personen, die von Augenzeugen dem Kulturkreis der Störer von Samstag zugeordnet wurden.

Reichen die Sicherheitsmaßnahmen im Rheinbad aus?

Wieder war schnell eine gut dreistellige Anzahl an Schaulustigen zusammengekommen, welche die Streithähne anfeuerten, beschimpften und anhielten, sich weiter zu schlagen. Wieder musste, wie auch am Samstagabend, die Düsseldorfer Polizei einschreiten und deeskalieren. Rund 30 Polizistinnen und Polizisten waren bei sengender Hitze im Einsatz, die Gemüter zu beruhigen. Es dauerte rund eine Stunde, bis die Behörden es schafften, das Hausrecht durchzusetzen und die renitenten Gäste zum Gehen auffordern konnten.

Nach solch einer "Negativserie" muss sich der Badbetreiber die Frage stellen (lassen), ob mit ausreichenden Sicherheitsmaßnahmen für die "normalen Gäste und Familien" im Badbereich operiert wird. Einlasskontrollen finden dem Vernehmen nach nicht statt und auch Sicherheitspersonal ist nicht vor Ort. Hier wird man wohl leider darüber nachdenken müssen, der mutmaßlich grundaggressiven Klientel im Rheinbad Rechnung zu tragen und einen Sicherheitsdienst zu etablieren, bevor Abend für Abend die Düsseldorfer Behörden aus- oder anrücken müssen, um im Bad für Ruhe zu sorgen.

(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.