imago images / UPI Photo

Republikaner Mitt Romney will für Amtsenthebung Trumps stimmen

5.2.2020 20:42 Uhr

Der republikanische Senator Mitt Romney hat verkündet, für eine Amtsenthebung Trumps stimmen zu wollen. Doch das ist nur ein Tropfen auf dem (bald freigesprochenem) Stein.

"Der Präsident hat sich eines schockierenden Missbrauchs des öffentlichen Vertrauens schuldig gemacht", sagte Romney am Mittwoch in einer emotionalen Ansprache im US-Senat. Eine Wahl zu manipulieren, um im Amt zu bleiben, sei der vielleicht schwerste und "zerstörerischste Verstoß gegen einen Amtseid, den ich mir vorstellen kann".

Der bekannte innerparteiliche Trump-Kritiker sprach von der "schwierigsten Entscheidung" seines Lebens. Er sei sich bewusst, dass er von vielen Republikanern für seine Entscheidung angegriffen werde, sagte der Senator aus dem Bundesstaat Utah, der bei der Präsidentschaftswahl 2012 dem demokratischen Amtsinhaber Barack Obama unterlegen war.

Entscheidung am Mittwoch

Der US-Senat entscheidet am Mittwochnachmittag (16.00 Uhr Ortszeit; 22.00 Uhr MEZ) über eine Amtsenthebung Trumps. Die Senatoren werden getrennt über die beiden Anklagepunkte Amtsmissbrauch und Behinderung des Kongresses abstimmen.

Eine Amtsenthebung Trumps gilt als ausgeschlossen. Dafür wäre im von den Republikanern dominierten Oberhaus eine Zweidrittelmehrheit von 67 Senatoren nötig. Die Konservativen stehen aber fest hinter dem Präsidenten. Romney könnte der einzige Abweichler der Republikaner sein.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.