dpa

Rechtschreibfehler in neuer Uni-Bibliothek

6.12.2019 23:34 Uhr

Die Sprachwissenschaftler der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) in München haben derzeit Probleme mit der Rechtschreibung. In ihrer neuen Fachbibliothek, dem Philologicum, hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen. Die altgriechischen Zitate - vor allem aus Homers «Odyssee» -, die dort zur Zierde auf Glasflächen angebracht wurden, sind nicht alle korrekt, wie die Universität bestätigte. Zuvor hatte die «Süddeutsche Zeitung» über den «orthografischen Pfusch am Bau» berichtet.

«Das Problem war vor allem, dass die Zitate im Foliendruckverfahren angebracht worden sind, und bei dieser Technik die Folie vom Glas abgezogen werden muss», sagte der Leiter des Philologicums, Benjamin Rücker. «Dabei sind einige der typographisch recht feinen Hauchzeichen leider mit abgezogen worden.»

Bei diesen Hauchzeichen handelt es sich um diakritische Zeichen über den Vokalen. Die Uni hat inzwischen aus der Not eine Tugend und aus der Fehlersuche eine Übung für ein Proseminar gemacht. «Auch Studienanfänger der Gräzistik haben oft Probleme mit dem korrekten Setzen der Hauchzeichen», sagte Rücker. Die Korrekturen der Fehler seien aber schon in Auftrag gegeben worden.

(gi/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.