imago images / HMB-Media

Rebic vor Abgang nach Mailand?

1.9.2019 17:19 Uhr

Nachdem Ante Rebic am Sonntag auf eigenen Wunsch nicht im Kader von Eintracht Frankfurt gegen die Fortuna steht, wird ein Abgang Richtung Italien immer wahrscheinlicher.

Die Hessen teilten am Sonntag vor dem Punktspiel gegen Fortuna Düsseldorf (18.00 Uhr/Sky) mit, dass Rebic "auf eigenen Wunsch nicht im Kader" stehe. Laut Sky steht Rebic vor einem Wechsel zum AC Mailand.

Rebic hatte in der Saison 2016/17 als Leihspieler bei der Eintracht unter Vertrag gestanden, danach verpflichteten die Frankfurter den Stürmer fest. Mit zwei Final-Treffern besaß Rebic 2018 maßgeblichen Anteil am DFB-Pokalsieg der Eintracht gegen Bayern München (3:1). Trotz lukrativer Angebote entschied er sich im folgenden Sommer aber für einen Verbleib am Main.In den vergangenen Wochen hatte sich ein Abschied allerdings abgezeichnet. Der 25-Jährige legte häufig eine lustlose Einstellung an den Tag, vor allem beim Play-off-Hinspiel bei Racing Straßburg in der vergangenen Woche enttäuschte er auf ganzer Linie.

Vom Platz geflogen

Im Hinspiel am Donnerstag wirkte Rebic engagierter, flog kurz vor der Halbzeit aber mit Rot vom Platz. Als Ablösesumme sind zwischen 30 und 40 Millionen Euro im Gespräch, von denen die Eintracht aber die Hälfte an den AC Florenz, den ehemaligen Klub von Rebic, abtreten muss. Nach Luka Jovic (Real Madrid) und Sebastien Haller (West Ham United) würde damit auch der letzte Verbliebene der Frankfurter "Büffelherde", die in der vergangenen Saison für Furore gesorgt hatte, die Eintracht verlassen.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.