dpa

Real verliert El Clasico gegen Barca

2.3.2019 23:12 Uhr

Es war heute die vierte El Clasico in Folge, den Real Madrid zuhause gegen den FC Barcelona in der Primera Division verloren hat. Den letzten Heimerfolg in La Liga konnten die Königlichen am 25. Oktober 2014 gegen die Katalanen einfahren. Danach gab es nur noch Niederlagen und eine Torbilanz von 2:11 aus Sicht der Hauptstädter gegen Barca.

Der deutsche Fußball-Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen hat mit dem FC Barcelona den zweiten Clasico innerhalb einer Woche gewonnen und einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht. Die Katalanen siegten 1:0 (1:0) bei Real Madrid und liegen damit schon zwölf Zähler vor dem drittplatzierten Champions-League-Sieger. Auch der Zweite Atletico Madrid ist schon zehn Zähler zurück.

War das Rakitics Bewerbung für den FC Bayern München?

Der frühere Schalke-Profi Ivan Rakitic erzielte den Siegtreffer in der 26. Minute für die Katalanen. Damit musste Real nur drei Tage nach der 0:3-Schmach im Pokal erneut eine Heimpleite gegen den Erzrivalen einstecken. Im Team der Madrilenen stand Nationalspieler Toni Kroos in der Startelf, nach 56 Minuten wurde er ausgewechselt. Bundestrainer Joachim Löw verfolgte das Geschehen auf der Tribüne.

Die großen Torraumszenen blieben im Estadio Bernabeu aus. Auch im zweiten Durchgang, als Real alles nach vorne warf, wurde ter Stegen nur selten geprüft. Die größten Sorgen gab es aufseiten der Gäste, als sich Superstar Lionel Messi an die Adduktoren fasste. Der Argentinier spielte aber durch.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.