dpa

Real Madrid mit Pflichtsieg gegen Valencia

1.12.2018 22:51 Uhr

Das Spiel von Real Madrid im heimischen Santiago Bernabeu gegen den FC Valencia in der Primera Division hatte eine klare Marschrichtung: Um an der Spitze in La Liga dran zu bleiben, mussten drei Punkte eingefahren werden. Nur der Sieg zählt, soll das Rennen um die Meisterschaft in Spanien offen bleiben. Die Königlichen haben sich an die Vorgaben gehalten.

Real Madrid hat vorgabengemäß mit einem Pflichtsieg gegen den FC Valencia wieder Sichtkontakt zur Liga-Spitze hergestellt. Nach dem 2:0 (1:0)-Heimerfolg liegen die Königlichen nun als Tabellenfünfter vorerst nur noch drei Punkte hinter Spitzenreiter FC Sevilla.

Zuerst musste Fremdhilfe herhalten - doch auch Eigentore zählen bekanntlich

Ein Eigentor des dänischen Mittelfeldspielers Daniel Wass nach Flanke von Dani Carvajal ebnete den Gastgebern schon in der achten Minute den Weg zum siebten Saisonsieg. Lucas Vazquez machte nach einem Konter in der 83. Minute alles klar.

Eine Woche nach dem peinlichen 0:3 gegen SD Eibar gelang dem Team des neuen Trainers Santiago Solari ein wichtiger Schritt aus dem sportlichen Tal. Der kriselnde Champions-League-Sieger hatte gegen Valencia auf den Deutschen Toni Kroos und den Brasilianer Marcelo verzichtet. Nach Medienberichten waren beide leicht angeschlagen. Kroos habe leichte Beschwerden am rechten Knie, berichtete die Sportzeitung "Marca".

(ce/dpa)