imago images / GEPA pictures

Razzia bei Biathlon-WM: Polizei durchsucht Ex-Doper Loginows Hotelzimmer

22.2.2020 11:01 Uhr

Bei einer Polizei-Razzia im Rahmen der Biathlon-WM in Antholz ist am Samstagmorgen offenbar unter anderem das Hotelzimmer des ehemaligen russischen Dopingsünders und Sprint-Weltmeisters Alexander Loginow durchsucht worden.

Dies berichteten norwegische Medien in Berufung auf russische Journalisten. Ein Polizeisprecher bestätigte gegenüber der französischen Nachrichtenagentur AFP die von der Staatsanwaltschaft Bozen beantragte Durchsuchung gegen einen russischen Sportler und dessen Trainer, allerdings ohne Namen zu nennen.

"Sie haben mein Handy, meinen Laptop und persönliche Dinge von mir beschlagnahmt", sagte Loginow, der am vergangenen Samstag in Antholz überraschend Gold im Sprint gewonnen hatte, bei Match-TV. Der 28-Jährige war 2014 des Epo-Dopings überführt und für zwei Jahre gesperrt worden.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.