imago images/UPI Photos

Raus aus diesen "lächerlichen endlosen Kriegen"

7.10.2019 21:46 Uhr

Donald Trump hat den Rückzug amerikanischer Truppen verteidigt. Dabei stellte der US-Präsident den Einsatz grundsätzlich infrage. Es sei an der Zeit, aus diesen «lächerlichen endlosen Kriegen» herauszukommen und «unsere Soldaten nach Hause zu bringen», schrieb Trump am Montag in einer Serie von Tweets.

Es sei nun an der «Türkei, Europa, Syrien, Iran, Irak, Russland und den Kurden», die Situation zu lösen. «Wir sind 7000 Meilen entfernt und werden (die Terrormiliz) IS erneut niederschlagen, wenn sie irgendwo in unsere Nähe kommt.»

USA stellen sich der türkischen Offensive nicht in den Weg

Zuvor hatte das Weiße Haus in einer Mitteilung deutlich gemacht, sich einer geplanten türkischen Offensive in Nordsyrien nicht in den Weg zu stellen. Streitkräfte der USA würden künftig nicht mehr «in der unmittelbaren Region sein».

Die Entscheidung ist eine weitere Kehrtwende in der Syrien- und Türkeipolitik der USA. Ziel der türkischen Offensive sind die kurdischen YPG-Milizen, die die Grenzregion kontrollieren und von der Türkei als Terrororganisation betrachtet werden. Im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) waren die Kurdenmilizen allerdings ein enger Verbündeter der USA.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.