dpa

Rapper Drake vermarktet Cannabis in Kanada

8.11.2019 9:53 Uhr

Seit Oktober 2018 ist der Anbau, der Verkauf und der Konsum von Cannabis in Kanada legalisiert. Erwachsene dürfen mit Weed oder Ganja bedenkenlos Handel treiben. Gerade in Rapper-Kreisen erfreut sich darum das Eröffnen von Zucht- und Handelsunternehmen in diesem Wirtschaftszweig größter Beliebtheit, denn es winken hohe Profite. Nach Wiz Khalifa und Snoop Dogg ist jetzt auch Drake in das Business eingestiegen.

Der Musiker hat zusammen mit der Firma Canopy Growth ein neues "Wellnessunternehmen" gegründet, das unter anderem Zubehör für den Konsum von Marihuana vertreibt. "Ich bin inspiriert von der Idee, in einer schnell wachsenden Industrie etwas wirklich Besonderes aufzubauen", erklärte Drake in einer Pressemitteilung.

Drake aka Aubrey Drake Graham zu 60 Prozent Anteilseigner

Der 33-Jährige ("One Dance", "God´s Plan") hält demnach 60 Prozent an dem gegründeten Unternehmen More Life Growth Company, das in seiner Heimatstadt Toronto angesiedelt ist und bei dem es sich nach eigener Aussage "um Wellness, Erkenntnis und ganzheitliches persönliches Wachstum" dreht. Details wolle man später bekanntgeben.

Drake, der eigentlich Aubrey Drake Graham heißt, gehört seit rund zehn Jahren zu den erfolgreichsten Rappern Nordamerikas und gewann bislang vier Grammys. Seine fünf Alben landeten allesamt auf dem ersten Platz der kanadischen und US-Charts.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.