Hürriyet

Rapper "Ezhel" steht wegen Drogenmissbrauchs vor Gericht

11.1.2019 17:37 Uhr

Der beliebte türkische Rapper Ömer Sercan İpekçioğlu, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Ezhel, steht wegen "Drogenkonsums" vor Gericht.

Die Oberste Staatsanwaltschaft von Istanbul beschuldigte İpekçioğlu am 10. Januar des „Drogenkonsums“ und fordert eine Gefängnisstrafe von bis zu fünf Jahren. In Blutproben, welche im Rahmen einer anderen Untersuchung genommen wurden, sollen Spuren von Drogen gefunden worden sein, erklärte die Anklageschrift.

Bereits die dritte Klage gegen Ezhel

Dies ist nicht das erste Mal, dass Ezhel mit Klagen wegen Drogen konfrontiert wird. Am 24. Mai 2018 wurde er wegen "Ermutigung zum Drogenkonsum" in seinen Liedern festgenommen. Am 5. Juni 2018 wurde eine Anklageschrift gegen den Rap-Künstler angenommen, die bis zu zehn Jahre Gefängnisstrafe forderte. In der ersten Anhörung wurde er jedoch freigesprochen.

Seine Verhaftung hatte in der Türkei zu einem breiten Aufschrei geführt. Viele Anhänger machten damal den Hashtag "#FreeEzhel" auf Twitter zu einem Trendthema.

Am 11. Juli 2018 wurde erneut eine weitere Klage gegen Ezhel wegen „Ermutigung zum Drogenkonsum in seinen Liedern“ eingereicht. Der Prozess ist noch nicht abgeschlossen.

(be/hdner)