Symbolbild: imago images/Xinhua

Quarantäne für über 500 türkische Staatsbürger aus dem Irak

8.4.2020 20:03 Uhr, von Andreas Neubrand

Für 511 türkische Staatsangehörige geht es für 14 Tage in Quarantäne. Sie waren am 7. April aus dem Irak in die Türkei zurückgekehrt. Mit dieser Maßnahme will man die Verbreitung des Coronavirus verhindern.

Mit 23 Bussen wurden die Passagiere, die am Mittag am Flughafen Esenboga in Ankara ankamen, von der Polizei in die Provinz Afyonkarahisar gebracht. Dort wurden sie in einem Studentenwohnheim untergebracht und medizinisch untersucht. Parallel dazu desinfizierten Reinigungsteams die Busse. Die Polizei riegelte danach das Wohnheim ab, so die Zeitung Hürriyet Daily News.

In dieser schweren Zeit kümmern sich Psychologen um die isolierten Bürger.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.