AFP

PSG baut Vorsprung in Ligue 1 aus

23.12.2018 0:19 Uhr

Paris St. Germain kann auch ohne Neymar gewinnen. Wohl dem, der einen Kylian Mbappe hat. Obwohl PSG wegen der Proteste der Gelbwesten weniger Spiele als die Konkurrenten hat, konnten sie nun den Vorsprung noch weiter ausbauen.

Ohne Weltstar Neymar hat der französische Fußball-Meister Paris St. Germain im letzten Spiel vor der Winterpause seine Tabellenführung in der Ligue 1 ausgebaut. Das Starensemble von Trainer Thomas Tuchel besiegte den FC Nantes durch ein Tor von Kylian Mbappe 1:0 (0:0). Da Verfolger OSC Lille überraschend gegen den FC Toulouse 1:2 (1:0) verlor, hat Spitzenreiter PSG nun 13 Punkte Vorsprung. Nach zwei abgesagten Heimspielen infolge der Gelbwesten-Proteste hat Paris zudem noch weniger Partien absolviert als die Konkurrenz.

Julian Draxler spielte für Paris durch, sein Nationalmannschaftskollege Thilo Kehrer wurde in der 81. Minute eingewechselt. Weltmeister Mbappe erzielte in der 68. Minute den Siegtreffer, es war sein 13. Tor im zwölften Saisonspiel.Tuchel hatte den Brasilianer Neymar schon vor dem letzten Spiel in den Weihnachtsurlaub geschickt.

(ce/afp)