imago images / Cavan Images

Produktionsauslastung in der Türkei fällt im April um knapp 14 Prozent

25.4.2020 18:04 Uhr

Die Kapazitäten und Produktionsauslastungen in der Türkei sind im April 2020 um 13,7 Prozent gesunken. Damit wurden im aktuell noch nicht beendeten Monat nur noch 61,6 Prozent der Produktionskapazitäten in der Türkei ausgeschöpft. Das teilte die Landeszentralbank in einer vorgezogenen Mitteilung am 24. April mit.

Die Auslastung der Produktionskapazitäten ging im April im Vergleich zum März des Jahres 2020 um 13,7 Prozentpunkte zurück, wie die Umfrage der Zentralbank ergab, bei der herausgefunden werden sollte, wie sich die Pandemie des Coronavirus im produzierenden Gewerbe widerspiegelt. Die Kapazitätsauslastungsrate des verarbeitenden Gewerbes zeigt die tatsächlich realisierten Kapazitätsauslastungsraten im Einklang mit den physischen Kapazitäten der Unternehmen im verarbeitenden Gewerbe im Referenzmonat.

Die Zahlen basieren nach Angaben der Bank auf Antworten auf die Umfrage zur Geschäftstendenz lokaler Einheiten des verarbeitenden Gewerbes und damit auf Selbstauskünften der Firmen. Unter den sechs wichtigsten Industriegruppen waren Lebensmittel und Getränke mit 68,7 Prozent Kapazitätsauslastung am stärksten ausgelastet, während langlebige Konsumgüter mit 51,2 Prozent Produktionsauslastung den niedrigsten Wert verzeichneten.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.