DHA

Präsidialdirektion für Kommunikation beaufsichtigt Anadolu Ajansi

19.4.2019 19:53 Uhr

Laut einer Präsidialverordnung im Amtsblatt vom 19. April hat die Präsidialdirektion für Kommunikation die Kontrolle über die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi der Türkei übernommen. Die Präsidialbehörde ist nun berechtigt, "die Ressourcen, die Organisation und das Personalmanagement" der Anadolu Ajansi "zu prüfen". Das findet gemäß dem Dekret zur Reorganisation von Präsident Recep Tayyip Erdogans Präsidialdirektion für Kommunikation statt.

Die Aufsicht über die Agentur Anadolu wird in einem Vertrag zwischen der Nachrichtenagentur und der Direktion festgelegt. Der Fünfjahresvertrag umfasst die Bereiche Betrieb und Management sowie die Besetzung von Verantwortlichen in der Agentur. Das Präsidialdekret fügte einen Artikel hinzu, der die Pflichten der Präsidialdirektion für Kommunikation regelt und der Amtsbehörde die Bestimmung der institutionellen Kommunikationsstandards ermöglicht, die von öffentlichen Institutionen und Organisationen anzuwenden sind.

Die Anadolu Ajansi ist eine Aktiengesellschaft, die am 6. April 1920 von Atatürk und seinen Kollegen gegründet wurde, um Neuigkeiten über den Unabhängigkeitskrieg zu veröffentlichen. Die Anadolu Agency Corporation wurde am 1. März 1925 gegründet. Die Präsidialdirektion für Kommunikation wird von Fahrettin Altun geleitet und führt nationale und internationale Kommunikations- und Werbeaktivitäten in der Türkei durch. Die Präsidialbehörde beaufsichtigt auch die BIK der Türkei und den Sender TRT.

(Hürriyet Daily News)