imago images / Xinhua

Präsidentschaftswahlen in Litauen im Gange

12.5.2019 8:22 Uhr

Rund 2,5 Millionen Menschen in Litauen sind dazu aufgerufen, einen neuen Präsidenten zu wählen. Dabei kommt es zu einem Dreikampf zwischen Ingrida Simonyte, Gitanas Nauseda und dem amtierenden Regierungschef Saulius Skvernelis.

In Litauen hat die Präsidentenwahl begonnen. Rund 2,5 Millionen Stimmberechtigte sind aufgerufen, ein neues Staatsoberhaupt für die nächsten fünf Jahre zu bestimmen. Um die Nachfolge von Dalia Grybauskaite bewerben sich neun Kandidaten. Erste Ergebnisse werden in der Nacht erwartet.

Die besten Chancen haben Umfragen zufolge Ex-Finanzministerin Ingrida Simonyte, der Ökonom Gitanas Nauseda und der amtierende Regierungschef Saulius Skvernelis. Erreicht keiner die absolute Mehrheit, gehen die beiden Bestplatzierten am 26. Mai - parallel zur Europawahl - in eine Stichwahl.

(ce/dpa)