imago/ZUMA Press

Präsidentschaftswahlen in der Ukraine haben begonnen

31.3.2019 9:35 Uhr

Ein amtierender Präsident, eine frühere Ministerpräsidentin und ein Komiker - unter diesen dreien scheint sich die Wahl um die Präsidentschaft der Ukraine am Sonntag zu entscheiden.

In den Umfragen vor der ersten Wahlrunde lag der politisch unerfahrene Komiker Wolodimir Selenski in Führung. Auch dem amtierenden Präsidenten Petro Poroschenko und der früheren Ministerpräsidentin Julia Timoschenko werden Chancen auf den Einzug in die Stichwahl eingeräumt.

Mehrheit im ersten Durchgang unwahrscheinlich

Dass ein Bewerber auf Anhieb die nötige Mehrheit erreicht, gilt als unwahrscheinlich.Insgesamt gehen 39 Kandidaten ins Rennen um das Präsidentenamt. Die Wahllokale schließen um 19.00 Uhr MESZ, im Anschluss werden erste Prognosen erwartet. Die großen Themen, die die Wähler beschäftigen, sind die weit verbreitete Korruption und der Konflikt mit prorussischen Separatisten im Osten des Landes. In diesem wurden in den vergangenen fünf Jahren rund 13.000 Menschen getötet.

(be/afp)