Hürriyet

Präsident Erdogan: Türkei und die USA haben eine tiefverwurzelte Partnerschaft

9.10.2020 17:16 Uhr

Die Türkei lege großen Wert darauf, die strategische Partnerschaft mit den USA nicht zu untergraben, obwohl es von Zeit zu Zeit Unstimmigkeiten gebe, sagte Präsident Recep Tayyip Erdogan bei seinem Besuch in Katar.

"Die Türkei und die USA haben eine tiefverwurzelte strategische Partnerschaft. Deshalb wollen wir die Beziehungen trotz Meinungsverschiedenheiten aufrechterhalten", so Erdogan gegenüber der katarischen Tageszeitung "The Peninsula".

Wichtige strategische Partnerschaft

"Obwohl wir von Zeit zu Zeit unterschiedliche Ansichten zu diversen Themen haben, legen wir auf die strategische Partnerschaft viel Wert", sagte er weiter.

"Wir haben unterschiedliche Ansichten mit Blick auf die PKK/YPG in Syrien und was die Auslieferung des Vorsitzenden der FETÖ-Bewegungen angeht." Auf der anderen Seite hätten Ankara und Washington ihre Beziehungen unter Donald Trump intensiviert.

"Unsere Ansichten überschneiden sich in vielen Bereichen, von Fragen des internationalen Handels bis hin zu Investitionen. Wir konzentrieren uns lieber auf die Gemeinsamkeiten als auf die Differenzen. Außerdem wollen wir das geplante Handelsvolumen von 100 Milliarden US-Dollar erreichen. Auch in der Nato wollen die beiden Nationen enger zusammenarbeiten und gemeinsam gegen den Terrorismus kämpfen", sagte er abschließend.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.