dha

Präsident Erdogan spricht Beileid für zwei getötete Soldaten und toten Polizisten aus

31.5.2020 17:12 Uhr

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat am Wochenende sein Beileid für zwei gefallene Soldaten in Hakkari und einen getöteten Polizisten in Diyarbakir ausgesprochen.

Der Polizist Atakan Arslan wurde bei einer Straßenkontrolle in der südöstlichen Provinz Diyarbakir getötet, als ein Insasse eines Wagens das Feuer auf ihn eröffnete. Die beiden Soldaten Ugur Bora und Mehmet Günay bei Zusammenstößen mit Mitgliedern der PKK in Hakkari. Erdogan richtete seine Beileidsbekundungen an die Familien und die türkische Nation.

Verdächtige im Polizistenmord gefasst

"Unser Kampf gegen Terrorismus wird ununterbrochen und entschlossen weitergehen, bis die Terrorgefahr für unser Land endet und der letzte Terrorist neutralisiert ist", so der Präsident. Die PKK wird von der Türkei, der EU und den USA als Terrororganisation geführt.

Der Verdächtige M. E. C. der gemeinsam mit zwei weiteren Männern nach der Tat festgenommen werden konnte, befindet sich mittlerweile in Haft. Die Verdächtigen sind alle bereits vorbestraft, unter anderem wegen Diebstahls, Drogendelikten, Dokumentenfälschung, illegalem Waffenbesitzes und anderen Vergehen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.