imago images / Depo Photos

Präsident Erdogan nimmt Rücktritt von Innenminister Soylu nicht an

12.4.2020 23:05 Uhr

Am Sonntagabend verkündete der türkische Innenminister Süleyman Soylu über den Kurznachrichtendienst Twitter seinen Rücktritt, nachdem die kurzfristige Ankündigung der Ausgangssperre in 31 Städten der Türkei für chaotische Szenen gesorgt hatte. Doch der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat den Rücktritt seines Innenministers nicht akzeptiert.

Gegen Mitternacht (Ortszeit) wurde eine Mitteilung der Präsidialdirektion für Kommunikation veröffentlicht, die besagt, dass der türkische Präsident den Rücktritt Soylus nicht befürworte.

Soylu hatte in seinem auf Twitter veröffentlichten Rücktrittsgesuch die Verantwortung für die Ausführung der Ausgangssperre über das Wochenende übernommen und sich für die entstandene Situation sowohl bei den Bürgern als auch beim Präsidenten entschuldigt.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.