imago images / ZUMA Press

Pompeo weist Zweifel zurück

5.1.2020 23:35 Uhr

Die USA sehen sich wegen des Militärschlages im Irak, bei dem der iranische General Ghassem Soleimani getötet wurde, Kritik ausgesetzt. Es wird daran gezweifelt, ob es der richtige Zeitpunkt für solch einen Schlag gewesen wäre. Und auch die Gründe, welche die USA nennen, wollen nicht überall auf fruchtbaren Boden fallen. Die Zweifel wie nun US-Außenminister Mike Pompeo zurück.

US-Außenminister Mike Pompeo hat Zweifel am Zeitplan und der Begründung für den Luftangriff auf den iranischen General Ghassem Soleimani in Bagdad zurückgewiesen. Die Erkenntnisse der Geheimdienste hätten eindeutig auf einen unmittelbar bevorstehenden Angriff von Soleimani hingewiesen, sagte er im Gespräch mit dem Fernsehsender ABC.

Es habe bei der Entscheidung für den Luftschlag unter den Entscheidern "keine Skepsis" gegeben, sagte er. Führende Demokraten stellten die Darstellung der Regierung jedoch in Frage.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.