afp

Polizisten vor Drittligaspiel in Jena verletzt

19.5.2019 12:06 Uhr

Das Drittligaspiel zwischen Carl Zeiss Jena und 1860 München in Jena macht schon vor dem Anpfiff Schlagzeilen. Nach den Krawallen, in deren Verlauf 13 Polizisten verletzt wurden, wurde tatsächlich auch Fußball gespielt und Jena schlug München 4:0.

Bei Krawallen rund um das Fußball-Drittligaspiel zwischen Carl Zeiss Jena und 1860 München (4:0) gab es am Samstag 13 leicht verletzte Polizeibeamte. Ein Polizist musste ins Krankenhaus gebracht werden, er ist laut Mitteilung der Landespolizeidirektion Jena nicht mehr dienstfähig. Es laufen Ermittlungen wegen Landfriedensbruch und gefährlicher Körperverletzung, 22 Anzeigen wurden aufgenommen.

Die Ausschreitungen ereigneten sich auf dem Weg zum Stadion. Dabei wurde die Scheibe eines Polizeifahrzeugs eingeworfen, Gegenstände entwendet und Polizisten angegriffen. Anschließend durchbrachen etwa 500 Problemfans die Polizeikette. Am Stadioneingang Ostplatte kam es erneut zu einem Angriff der Anhänger auf die Polizei. Die Polizisten wurden mit Steinen, Flaschen und Einsatzgittern beworfen, es mussten Pfefferspray und Wasserwerfer eingesetzt werden. Auch dabei gab es Verletzte aufseiten der Polizei.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.