afp

Polizist schießt Mann bei Einsatz ins Bein

2.9.2019 18:18 Uhr

Im schleswig-holsteinischen Schleswig hat ein Polizist einem Mann bei einem Einsatz ins Bein geschossen. Wie die Beamten am Montag in Flensburg mitteilten, gingen die beteiligten Einsatzkräfte "aufgrund der Umstände" davon aus, dass der Verdächtige bewaffnet war. Tatsächlich wurde nach dem Geschehen eine Schreckschusswaffe gefunden.

Der Vorfall ereignete sich demnach am Freitagabend bei einem Routineeinsatz. Die Beamten waren gerufen worden, weil ein Fahrgast eine Taxifahrt nicht bezahlt und den Taxifahrer geschlagen haben sollte. Dann ging er angeblich in ein Haus. Als die Einsatzkräfte eintrafen, kam ein Mann aus dem Gebäude und führte anscheinend eine Schusswaffe mit sich. Auf Aufforderungen, diese wegzulegen, reagierte er nicht. Daraufhin schoss ein Polizist.

Der Verdächtige wurden den Angaben zufolge ins Bein getroffen und von den Einsatzkräften versorgt, bevor er in ein Krankenhaus kam. Die Ermittlungen zum genauen Hergang der Ereignissen dauerten demnach an.

(gi/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.