imago/ZUMA Press

Polizeipräfekt von Paris nach Gelbwesten-Gewalt abberufen

18.3.2019 21:36 Uhr

Nun hat die exzessive Gewalt bei den Protesten der "Gelben Westen" erste personelle Konsequenzen. Die französische Regierung beruft den Pariser Polizeipräfekten Michel Delpuech ab, wie Premierminister Edouard Philippe am Montag nach einer Krisensitzung im Elysée-Palast mitteilte.

Präsident Emmanuel Macron werde am Mittwoch den Nachfolger für den 66-Jährigen ernennen. Neuer Polizeichef wird demnach der bisherige Präfekt der Region Neu-Aquitanien im Südwesten des Landes, Didier Lallement.

Philippe kündigte zudem mögliche Demonstrationsverbote unter anderem auf dem Pariser Boulevard Champs-Elysées an. Dies gelte im Fall der Präsenz gewaltbereiter "Ultras", sagte Philippe mit Blick auf neue Kundgebungen, die für den kommenden Samstag angekündigt sind. Auf den Champs-Elysées hatten Randalierer am Wochenende zahlreiche Geschäfte geplündert, zerstört und teilweise in Brand gesetzt

(an/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.