Polizei treibt Wanderarbeiter in Indien mit Holzstöcken auseinander

16.4.2020 18:00 Uhr

An einem Bahnhof in Mumbai in Indien haben Polizisten hunderte Wanderarbeiter mit Holzstöcken auseinandergetrieben. Sie wollten nach einem erwarteten Ende der Corona-Beschränkungen Zug fahren - die Regierung kündigte indes kurzfristig eine Verlängerung der Ausgangsbeschränkungen bis 3. Mai an.

(SE/AFP)