Hürriyet

Polizei gelingt Schlag gegen Korruption im Verteidigungsministerium

13.1.2021 12:31 Uhr

Sechs Verdächtige, darunter Mitarbeiter der türkischen Präsidentschaft der Verteidigungsindustrie (SSB), wurden wegen Korruptionsvorwürfen festgenommen, teilten die Justizbehörden am 12. Januar mit.

Die Inhaftierten wurden im Rahmen einer koordinierten Aktion der Polizei gegen illegale Aktionen im Verteidigungssektor, so die Staatsanwaltschaft in der Hauptstadt Ankara.

Beschlagnahme von großen Mengen Bargeld

Die Angeklagten sollen dabei Finanz-Informationen an Vertreter ausländischer Verteidigungsunternehmen verkauft haben. Zu den Verdächtigen zählen frühere und aktuelle Mitarbeiter des SSB sowie Beamte des Verteidigungsministeriums.

Bei den Durchsuchungen der Büros und Wohnungen wurden große Mengen an Fremdwährungen und andere Materialien beschlagnahmt.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.