imago/xcitepress

Polizei erschießt angreifenden 46-Jährigen

1.3.2019 17:48 Uhr

Nachdem ein mit einem Messer bewaffneter Mann in Solingen zwei zu einem Streit in einer Wohnung gerufene Beamte immer weiter bedrängte, schoss einer der Polizisten und traf den Mann im Bauch.

Der Mann habe Aussagen zufolge zwei zu einem Streit in einer Wohnung gerufene Beamte mit einem Messer bedroht, sagte ein Sprecher der Wuppertaler Staatsanwaltschaft am Freitag. Als diese nicht weiter zurückweichen konnten, habe der 24-jährige Polizist geschossen. Die Kugel habe den Mann in den Bauchbereich getroffen. Er sei schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden, dort aber gestorben.

Der Angreifer sei für die Polizei bislang ein unbescholtenes Blatt gewesen, hieß es weiter. Die Beamten waren am Donnerstagabend zu einem lautstarken und wohl auch tätlichen Streit gerufen worden. In der Wohnung befanden sich neben dem 46-Jährigen dessen Ehefrau und ein Kind.

(be/dpa)