Hürriyet

Polizei beschlagnahmt in Bursa 1170 Liter selbstgebrannten Alkohol

20.12.2020 8:00 Uhr

Nach einer Reihe von Alkoholvergiftungen in der nordwestlichen Provinz Bursa hat die Polizei bei verschiedenen Razzien 1170 Liter selbstgebrannten Alkohol sichergestellt. Zudem wurden fünf Personen verhaftet, die gepantschten oder synthetischen Alkohol hergestellt und verkauft haben sollen.

In dieser Woche mussten in Bursa 14 Menschen wegen einer Alkoholvergiftung in einem Krankenhaus notärztlich behandelt werden, drei von ihnen sind bislang gestorben.

Polizei geht hart vor

Am Freitag sind zudem zwei weitere Personen in ein Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem sie gepantschten Alkohol getrunken hatten. Die beiden Männer im Alter von 56 und 62 Jahren sollen an Sehstörungen leiden und in einem kritischen Zustand sein.

Die Polizei in der Türkei geht derzeit mit landesweiten Razzien hart gegen die illegale Produktion von gepantschtem oder synthetisch hergestelltem Alkohol vor. Allein in den vergangenen 70 Tagen sind in der Türkei mindestens 92 Menschen an Alkoholvergiftungen gestorben.

(mb)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.