AFP/EVREN ATALAY/AA

Polats Prognose: Besiktas vs. Göztepe

16.3.2019 12:38 Uhr, von Anil P. Polat

Für beide Teams ist es das letzte Süper Lig-Spiel vor der zweiwöchigen Ligaunterbrechung aufgrund der Länderspielpause und den Kommunalwahlen in der Türkei. Besiktas will die Saison mit dem Minimalziel Champions League-Qualifikation beenden, Göztepe ein weiteres Jahr erstklassig bleiben.

Nach 25 Spieltagen befindet sich Besiktas mit 44 Punkten auf Platz drei der Tabelle. Der Rückstand zu Rang zwei, der zur Teilnahme an der Champions League-Qualifikation berechtigt, beträgt fünf Zähler. Die Schwarz-Weißen müssen gewinnen und auf Ausrutscher von Konkurrent Galatasaray hoffen. Aber zuvor muss der Klub vom Dolmabahce-Palast erst einmal liefern. Für Göztepe ist die Situation brisant. Der Traditonsklub aus Izmir liegt mit 27 Punkten auf dem 16. Platz und damit auf einem Abstiegsrang. Für „GözGöz“ wäre ein Punktgewinn in Istanbul Gold wert.

Duell der alten Weggefährten

Gleichzeitig kommt es am Samstag (16. März) zum Wiedersehen zwischen „Lehrer“ Senol Günes und „Schüler“ Tamer Tuna. Tuna war in den beiden Meisterjahren von Besiktas Co-Trainer von Günes bei den „Schwarzen Adlern“. Danach wechselte Tuna zu Göztepe. In Izmir sorgte er mit attraktivem Fußball und starken Resultaten für Aufsehen, bevor er den Verein wegen Uneinigkeiten mit dem Vorstand überraschend verließ und bei Sivasspor anheuerte. Nun kehrt er erneut als Trainer von Göztepe in den Vodafone-Park zurück, wo ihn ein warmer Empfang der BJK-Fans erwarten dürfte, bei denen Tuna große Sympathien genießt.

Sportlich hat derzeit Besiktas deutlich die Nase vorn. der 15-malige türkische Meister ist seit acht Spielen ungeschlagen (fünf Siege, drei Remis). Göztepe ist derweil seit vier Partien ohne Erfolgserlebnis (zwei Unentschieden, zwei Niederlagen). Mit sieben Punkten aus 13 Auswärtsspielen weist Göztepe den zweitschlechtesten Wert in der gesamten Liga auf. Lediglich Pokalsieger TM Akhisarspor ist mit vier Punkten erfolgloser auf fremden Platz. In der Heimtabelle liegt Besiktas mit 24 Punkten aus zwölf Begegnungen auf Rang fünf. Die letzte Heimniederlage datiert vom 11. November 2018 (1:2 gegen DG Sivasspor).

Ljajic und Kagawa erstmals als Kollektiv?

Außer dem verletzten Innenverteidiger Nicolas Isimat-Mirin kann BJK-Cheftrainer Senol Genüs seine stärkste Elf aufbieten. Die Chancen, dass die Fußball-Fans erstmals gleichzeitig Adem Ljajic und Shinji Kagawa in der Startelf sehen, ist so groß wie nie. Beide haben starke Vorstellungen abgeliefert, sind fit und es auch gewohnt, im Wechsel auf dem Flügel und im zentralen offensiven Mittelfeld zu agieren. Sollten tatsächlich beide Akteure zusammen beginnen, könnten sie während des Spiels ihre Positionen des Öfteren kreuzen. Was den Gegner bei der Zuweisung von Gegenspielern und bei der Manndeckung vor Probleme stellen könnte. Beide Spieler sind technisch stark, sicher am Ball und besitzen viel Übersicht. Auch im Abschluss weisen beide Mittelfeldregisseure viel Qualität auf. Auf dem rechten Flügel könnte ein ebenfalls technisch starker und ballsicherer Ricardo Quaresma starten. Rein vom Offensiv- und Vorlagenpotenzial dürfte sich vor allem Stürmer Burak Yilmaz über diese Konstellation im Rücken freuen, da er von vielen hochwertigen Zuspielen profitieren könnte.

In Anbetracht der Formschwäche des Gegners, der sein Augenmerk wohl primär aufs Konterspiel legen wird und damit defensiver ausgerichtet ist, dürfte Göztepe den Ball wahrscheinlich vornehmlich Besiktas überlassen. Daher erscheint die offensive Ausrichtung der Hausherren mit Kagawa, Ljajic und Quaresma durchaus realistisch. Göztepe wird in dieser Partie auf die verletzten Adama Traore und Atakan Kesgin verzichten müssen.

AFP/EVREN ATALAY/AA

Besiktas will Revanche

FAZIT: In dieser Paarung sind die Rollen klar verteilt. Besiktas will unter allen Umständen in die Champions League. Außer einem Sieg hilft kein anderes Resultat weiter. Zudem will Besiktas für die 0:2-Pleite in Izmir aus der Hinrunde Revanche nehmen. Die Günes-Elf wird aggressiv und offensiv beginnen. Die Hausherren werden den angeschlagenen Gegner von Beginn an unter Druck setzen und versuchen, früh für ein Tor zu erzielen und nachzulegen, da das Team nicht gerade seine Stärke darin hat, Führungen gekonnt zu verwalten.

Auf die Abwehr von Göztepe um das brasilianische Abwehrtandem Titi und Kadu wird viel Arbeit zukommen. Insbesondere die ersten 30 Minuten werden ausschlaggebend für den weiteren Verlauf der Partie sein. Sollte man vom Resultat her zumindest in Schlagdistanz sein. Also lediglich mit einem Treffer zurückliegen, ist jederzeit ein überraschendes Tor gegen Besiktas drin. Bei den Istanbulern ist in so gut wie jedem Spiel ein individueller Fehler der Feldspieler oder auch des Keepers dabei. Diesen muss Göztepe nutzen. Vielen anderen Süper Lig-Teams ist dies in dieser Saison gut gelungen. Ein Schlüssel ist frühes Pressing und Besikas noch in der eigenen Hälfte beim Spielaufbau zu stören, was nicht selten zu gefährlichen Ballverlusten geführt hat bei der Truppe von Senol Günes.

Dennoch sollten für Besiktas in dieser Begegnung, wenn man die leichtsinnigen Defensivfehler abstellt, vorne früher oder später Treffer fallen. Das Team verfügt einfach über zu viele Offensivoptionen, die Göztepe nicht 90 Minuten lang kontrollieren kann. Am Ende dürfte sich Besiktas mit einem Heimsieg in die Länderspielpause verabschieden.

Voraussichtliche Aufstellungen

Besiktas: Karius – Gönül, Medel, Vida, Adriano – Toköz, Atiba, Quaresma, Kagawa, Ljajic – Yilmaz

Göztepe: Beto – Gassama, Titi, Kadu, Agbenyenu – Poko, Borges, Castro, Öztekin, Akbunar – Jerome

Schiedsrichter: Serkan Cinar

Austragungsort: Vodafone-Park (Istanbul)

Anstoß: 16. März, 17:00 Uhr (MEZ)

TV-Übertragung: beIN SPORTS 1

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.