dha

Podolski fällt im Cyber-Training die Decke auf den Kopf

30.3.2020 18:48 Uhr

Lukas Podolski macht die fußballfreie Zeit durch die Corona-Krise zu schaffen. Langsam fällt dem Star vom türkischen Süper-Lig-Klub Antalyaspor im Cyber-Training in den eigenen vier Wänden die Decke auf den Kopf.

"Wir haben eine App, und da hüpft dann ein Fitnesstrainer auf einem Fahrrad rum", berichtet "Prinz Poldi". Aber er sei halt Fußballer, "mir fehlt der Ball, mit fehlt die Mannschaft und das Training auf dem Platz", sagte der Rio-Weltmeister in einer Live-Schalte im "Doppelpass" auf Sport 1.,

Podolski zu Gehaltsverzicht bereit

Podolski betonte zudem, dass er mit einem Gehaltsverzicht seinen Beitrag zur Bewältigung der Corona-Krise leisten will. "Ich wäre der Erste, der dazu bereit wäre, wenn man damit die Mitarbeiter des Vereins unterstützen könnte, die keine Beschäftigung mehr haben", sagte 34-Jährige.

In der Türkei ist die Meisterschaft aufgrund der Coronavirus-Pandemie ebenfalls unterbrochen. Vor Mai werde die Saison in der Süper Lig wohl kaum fortgesetzt, sagte Podolski, der es vorgezogen hat, an der türkischen Riviera zu bleiben und nicht nach Deutschland zurückzukehren. Antalyaspor ist seit acht Spielen ungeschlagen und konnte sich vom Tabellenende entfernen.

(bl/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.