DHA

Pilger-Rückkehrer in Türkei unter Quarantäne

7.4.2020 11:45 Uhr

Hunderte von Menschen, die von der Umrah-Pilgerreise in Saudi-Arabien in die Türkei zurückkehrten, wurden am 5. April im Rahmen von Quarantänemaßnahmen gegen das Coronavirus in Studentenwohnheimen in der Isolation untergebracht. Insgesamt 362 Passagiere wurden nach ihrer Ankunft am Flughafen Konya einer Gesundheitsuntersuchung unterzogen.

Später wurden sie für eine 14-tägige Quarantäne in Schlafsäle auf dem Campus der Selcuk-Universität in der Provinz Konya gebracht. Am 27. Februar setzte Saudi-Arabien die Einreise von Pilgern aus, die während des Ausbruchs der Krankheit ihre Umrah durchführen wollten.


Unter der Umrah versteht man eine freiwillige kleine Pilgerreise nach Mekka und Medina, die Muslime zu jeder Jahreszeit durchführen können. Nachdem das neuartige Coronavirus, das offiziell als Covid-19 bekannt ist, im vergangenen Dezember in Wuhan, China, seinen Ursprung hatte, hat es sich in mindestens 183 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt verbreitet und sein Epizentrum nach Europa verlagert.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.