imago images / Claus Bergmann

Pellegrino Matarazzo übernimmt VfB Stuttgart

30.12.2019 13:51 Uhr

Nur eine Woche hat es gedauert, bis der VfB Stuttgart nach der Entlassung von Coach Tim Walter auf dem Markt fündig wurde. Pellegrino Matarazzo, bis dahin Co-Trainer bei der TSG Hoffenheim, übernimmt das Ruder bei den Schwaben. Der Italo-Amerikaner übernimmt vorläufig bis zum Sommer 2021 die Geschicke des Zweitligisten mit Aufstiegsambitionen, der in den letzten zwölf Monaten vier Trainer "verschlissen" hat.

Der 42-Jährige war vorher unter Julian Nagelsmann und zuletzt unter Alfred Schreuder als Co-Trainer tätig. Vorstandschef Thomas Hitzlsperger betonte, mit Matarazzo als Cheftrainer sehe sich der VfB "für alle Herausforderungen (...) sehr gut aufgestellt". Sportdirektor Sven Mislintat ergänzte: "Wir sind davon überzeugt, dass er unserer Mannschaft wichtige Impulse für eine erfolgreiche Rückrunde in der zweiten Bundesliga geben kann."

Der VfB steht nach 18 Spielen der laufenden Saison auf dem dritten Rang in der Tabelle - punktgleich mit dem Hamburger SV auf Rang zwei und drei Punkte hinter Tabellenführer Arminia Bielefeld. Aus seinen vergangenen zehn Spielen hatten der Bundesliga-Absteiger allerdings nur elf Punkte geführt.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.