imago images / Kyodo News

Peking sagt wegen Coronavirus große Neujahrsfeierlichkeiten ab

23.1.2020 13:29 Uhr

Peking hat nach dem sprunghaften Anstieg der Erkrankungen mit dem neuartigen Coronavirus große Neujahrsfeierlichkeiten aus Sicherheitsgründen abgesagt.

Wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus hat die Stadt Peking Großveranstaltungen zur Feier des chinesischen Neujahrsfests am Wochenende abgesagt. Auch einige touristische Attraktionen würden geschlossen, erklärte die Verwaltung der chinesischen Hauptstadt am Donnerstag. Mit dem Erreger 2019-nCoV, der Atemwegserkrankungen verursacht, haben sich nach offiziellen Angaben bereits mehr als 570 Menschen in China infiziert, 17 von ihnen starben

Währenddessen wurde nach der Millionenmetropole Wuhan die nächste Stadt unter Quarantäne gestellt: auch im rund 70 km entfernten Huanggang fahren ab Mitternacht weder Züge noch Busse, viele Kinos, Cafés und Märkte müssen geschlossen bleiben.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.