imago images / Aviation-Stock

Pegasus startet Frachtflüge in der Türkei

9.5.2020 20:43 Uhr

Nachdem die türkische Billigfluggesellschaft Pegasus Airlines ihre Passagierflüge aufgrund von Pandemie-Flugbeschränkungen wegen des Coronavirus und Covid-19 eingestellt hatte, gab die Airline am 7. Mai bekannt, dass sie, wie geplant, Frachtflüge gestartet hat.

Die Fluggesellschaft wird zunächst Frachtflüge auf nationalen und internationalen Strecken vom Flughafen Sabiha Gökcen - Istanbuls wichtigster Luftverkehrsknotenpunkt auf der asiatischen Seite der Stadt - sowie von Izmir und Antalya durchführen. Die Fracht wird in den Passagierkabinen befördert, die hierfür modifiziert wurden, ohne die Sitze aus den Flugzeugen zu entfernen.

Vor dem Ausbruch des Coronavirus bot Pegasus Frachtdienste bei Passagierflügen mit geringem Volumen an. Mit den notwendigen Vorkehrungen für den Transport von Fracht in der Passagierkabine nutzt Pegasus sein breites Flugzeug der Type A321neo, um den Weg für ein größeres Gewicht und eine größere Kapazität zu ebnen, heißt es in einer Erklärung des Unternehmens.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.