imago images / ITAR-TASS

Pegasus macht in neun Monaten 1,2 Mrd. TL Verlust

12.11.2020 19:00 Uhr

Der türkische Billigfluganbieter Pegasus hat in den ersten drei Quartalen diesen Jahres aufgrund der Coronavirus-Pandemie Verluste in Höhe von 1,225 Milliarden Lira (ca. 134 Millionen Euro) eingefahren. Dies geht aus einem Bericht an die Public Disclosure Platform (KAP) hervor.

Trotzdem erzielte Pegasus im dritten Quartal mit einer Kapazität von 52 Prozent und einer Auslastung von 76 Prozent im Vergleich zu 2019 eine der bedeutendsten Erholungen in diesem Sektor.

Inlandsflugauslastung von 81 Prozent

Im dritten Quartal erreichte die Inlandsflugkapazität 96 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Jahres 2019: Bei einer Auslastung von 81 Prozent wurden 3,11 Millionen Gäste auf Inlandsstrecken befördert. Auf internationalen Strecken erreichte die Kapazität im dritten Quartal 37 Prozent gegenüber 2019. Pegasus transportierte in diesem Zeitraum 1,16 Millionen Gäste wurden mit einer Auslastung von 66 Prozent auf Auslandsstrecken.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.